Waschplatz der Meckenheimer Frauen

Ehemaliger Waschplatz der Meckenheimer

Ein Sandsteinfindling, an dem ein Metallschild auf den ehemaligen Waschplatz der Meckenheimer Frauen an der Marlach hinweist: Liebevoll wurde die zu Beginn des 20. Jahrhunderts genutzte Anlage 2007 von der Ortsgemeinde wieder hergerichtet, ihre große Steinplatten freigelegt.
Der an dem Rad- und Wirtschaftsweg zwischen Eichengasse und der Straße Im Kirchgarten gelegene Waschplatz verkörpert ein Stück Alt-Meckenheim (ein weiterer Waschplatz befand sich westlich der Brücke der Eichengasse über die Marlach. Er wurde leider im Zusammenhang mit einer Brückensanierung beseitigt).

Ehemaliger Waschplatz in Meckenheim/Pfalz

Die Hinweistafel erinnert auch daran, dass die Wäsche anschließend zum Trocknen und Bleichen auf dem heutigen Kleinfeldplatz in der Rödersheimer Straße ausgebreitet wurde. Vom Sekt- und Weingut Braun gestiftete Bänke und ein Tisch laden am Waschplatz zum Verweilen ein. Angesichts der steinernen Zeugen aus nicht mal so grauer Vorzeit lässt sich trefflich darüber sinnieren und philosophieren, um wie viel einfacher es sich heute mit Waschmaschine und Trockner hantieren lässt.

Text: Rainer Rausch [ain]

WEITERE BEITRÄGE

X