Jubiläumsbratwurst

Es gibt grobe, feine, Rost-, Curry-, Meter-, Pfälzer, Thüringer und Nürnberger Bratwurst. In manchen Regionen Bayerns kann man in Metzgereien sogar zwischen evangelischen und katholischen Bratwürsten wählen.

Ein historisches Datum: Am Montag, den 22. Mai 2017, kam in Meckenheim ein neues Mitglied dieser großen Wurstfamilie dazu. Ortsbürgermeister Heiner Dopp persönlich grillte auf dem Rathaushof Bratwürste unterschiedlichster Provenienz, um sie anschließend dem Planungs- und Organisationsteam der 1250-Jahrfeier zu Testzwecken zu kredenzen.

Ein leichter Geschmack nach Wild, verbunden mit einer appetitanregenden leicht rotbraunen Färbung im Innern: Einstimmig erklärte die 13köpfige Kommission die von einer ortsansässigen Metzgerei kreierte „Burgunder-Bratwurst“ zum Testsieger.
Nächstes Jahr wird sie dann beim Dorfjubiläum in (fast) aller Munde sein. Für die große Feier geht es bei der Planung Schritt für Schritt weiter. Oder wie es Metzger formulieren würden: Scheibchenweise.

Text: Rainer Rausch [ain]
Bild: Aurélie [Klasse 1b]

Weitere Beiträge

X